Home » Allgemein » Noch keine allgemeine Öffnung des Magazins!

Noch keine allgemeine Öffnung des Magazins!

Am 25.05.20 traf sich das Kernteam der Flüchtlingshilfe Papenteich zu einer Strategiesitzung. Wir waren uns schnell einig, dass eine Öffnung des Magazins und eine damit verbundene Fortführung von Spendenausgabe, Deutschunterricht und Gesprächen in der bisherigen Form auf absehbare Zeit nicht möglich sein wird.
Trotzdem wollen wir diese Tätigkeiten ab dem 10.06.20 unter besonderen Hygiene-Auflagen stufenweise wieder aufnehmen.
Ziel ist es, Deutschunterricht und Hausaufgabenhilfe sowie die Spendenausgabe zu ermöglichen.
Dabei gilt:
– Zutritt zum Magazin nur familienweise nach vorheriger Anmeldung bei Eva oder Doro und in Anwesenheit eines Helfers.
– Wer die Räumlichkeiten betritt, muss sich ähnlich wie in den Restaurants in Listen eintragen. (Listen werden ausgedruckt zur Verfügung gestellt). Es besteht Masken- und Abstandspflicht. (Entsprechende Hinweise findet man im Magazin).
– Für die Hausaufgabenhilfe und den Deutschunterricht gibt es Plexiglas-Abtrennungen in kleiner Anzahl auf den Tischen. Wenn damit gearbeitet wird, können die Masken abgenommen werden, solange man sitzt. 
– Die Arbeit in der Hausaufgabenhilfe (dienstags) koordiniert Angela.
– Der Deutschunterricht am Mittwoch (für Frauen) sollte möglichst ohne Kinder erfolgen. Nach dem Deutschunterricht kann im Bedarfsfall auch   eine Sachspendenausgabe für die Anwesenden erfolgen.
– Die Fahrradwerkstatt wird bei Bedarf und nur in Abstimmung mit Wolfgang Simon geöffnet sein. Wer die Fahrradwerkstatt besucht, wird keinen Zugang zum Magazin, bzw. zu den Sachspenden haben.