Home » Posts tagged 'Magazin'

Tag Archives: Magazin

Sprachkompetenz

Die Arbeitsgruppe Deutschunterricht / Dolmetschen kümmert sich vor allem um Deutschunterricht für die Flüchtlinge.

Für Dolmetschertätigkeiten werden bisher Flüchtlinge eingesetzt, die gut Englisch sprechen oder bereits gute Deutschkenntnisse erworben haben.

Sie ersetzen aber keine professionellen Dolmetscher.

Wie wir helfen

Die Arbeitsgruppe Sachspenden versucht aktiv, all die Dinge zu beschaffen, die in den Wohnungen der Flüchtlinge fehlen. "Aktiv" bedeutet, dass nicht nur auf zufällig angebotene Spenden zugegriffen wird, sondern dass zunächst eine Bedarfsermittlung erfolgt, danach wird mit Hilfe der Website und auf anderen Wegen ganz gezielt nach den benötigten Dingen gesucht. Auch die Sperrmülltermine bieten dabei gute Möglichkeiten, vor allem, wenn es um Möbel geht.

Zukunftstag im Magazin

Früher hieß er einmal „Girls Day“, denn er war ursprünglich nur für die Mädchen vorgesehen, doch seit 2006 nehmen in Niedersachsen Jungen und Mädchen teil und er heißt seitdem „Zukunftstag“.
Als nun 4 Siebtklässler des PMG bei uns anfragten, ob sie diesen Tag bei uns absolvieren könnten, waren wir zunächst unsicher, ob wir als ehrenamtliche Organisation das bieten können, was mit diesem Tag beabsichtigt ist, nämlich jungen Menschen einen Einblick in berufliche Tätigkeiten zu geben, damit sie für ihre eigene Zukunft die richtigen Entscheidungen treffen.
Nach kurzer Diskussion sagten wir zu, denn die Integration von Geflüchteten und ehrenamtliche Hilfe für bedürftige Menschen wird für die Zukunft sicherlich eine Rolle spielen und den beruflichen Alltag künftiger Erwachsener eher noch stärker prägen als bisher. Dass der Zukunftstag ein Donnerstag war, passte gut, weil das auch der Wochentag ist, an dem wir Sachspenden annehmen und verarbeiten. Und so waren nun 3 Mädchen und ein Junge motiviert und interessiert dabei, sie sortierten Kleidung nach Art und Größe und ordneten sie in die Regale ein. Dabei lernten sie nebenbei auch einige ukrainische Frauen kennen, die donnerstags regelmäßig helfen.

Hanna, Sina, Tobias und und Christiane (von links) beim Einsortieren von Kinderkleidung

Auch für uns war es eine schöne Bereicherung, ein paar weitere junge Menschen kennenzulernen, die sich für unsere Arbeit interessieren.

Weitere Fotos:

Paula und Emma (von links) sortieren Babysachen
Eine weitere Kleidungsspende ist eingetroffen und kann verarbeitet werden

Donnerstagsfrauen

Was täten wir ohne sie. Sie sind da, wenn die Anderen nicht da sind. Nach dem Hochbetrieb des Mittwochnachmittags wird alles gereinigt, vom Fußboden über die Tische bis zu den Regalen. Letztere werden wieder ordentlich eingeräumt, wo es nötig ist. Sachspenden werden angenommen und einsortiert. Und wenn dann wieder Mittwoch ist, ist alles Tippi Toppi!
Wie damals in Köln bei den Heinzelmännchen. Es sind aber keine Männchen, sondern alles Frauen, mittlerweile auch ein paar Ukrainerinnen.

Letzte Woche Donnerstagvormittag: Nina, Doro, Hanna, Silvia, Monika, Switlana, Christiane, Nelia und Maiia (von links)

Und was diese 9 nicht geschafft haben, wurde am Nachmittag in Angriff genommen, Christiane war wieder dabei.

Chistiane, Gina, Isabell, Bärbel und Beate (von links)

Wir haben aber noch mehr Donnerstagsfrauen als hier auf den beiden Fotos zu sehen sind. Nicht alle sind jedesmal dabei, es gibt ja auch Urlaub und andere Termine. Aber Woche für Woche wird abgesprochen, wer jeweils Zeit hat.
Es ist unter dem Strich ein enormes Pensum, das hier an ehrenamtlicher Arbeit geleistet wird. Ein Magazinbetrieb ohne sie? UNDENKBAR!!